PANEL F :
Zwischen Erinnern und Vergessen: Nachwirkungen des japanischen Imperialismus auf Japans Beziehungen zu seinen asiatischen Nachbarn – 1965 bis heute 

Die Abstracts zu den einzelnen Vorträgen finden Sie hier (.pdf ).

Panelleitung      Dr. Torsten Weber (DIJ Tokyo)
Kontakt: E-Mail
Raum und Zeit Session 1: Raum 0.2052 | 29.08.2018, 14:00 – 15:30

Mittwoch, 29.08.2018
Session 1
14:00 – 15:30 (Raum 0.2052) „Das Koreabild von Utsunomiya Tokuma im Zuge der Normalisierung mit den Beziehungen zu Südkorea und dem Entführungsfall Kim Daejungs, 1965–1975“
Juljan Biontino (Chiba Universität)
„Gewalt mit Tugend vergelten: Japanische Beziehungen mit Chiang Kai-shek und Taiwan in den 1970er Jahren“
Robert Hoppens (Universität Texas Rio Grande Valley)
„Koloniale Vergangenheit als ‚Historical Memory‘ – Die Auseinandersetzung mit der Mandschurei im Japan der Nachkriegszeit“
Ulrich Flick (Tōhoku Gakuin Universität, Sendai)
„John Rabe und das Nanking-Massaker im Nachkriegsjapan: Zeuge, Held, Lügner?“
Torsten Weber (DIJ Tokyo)