Empfänge und Versammlungen

Nähere Informationen folgen in Kürze.

Mittwoch, 29.8.2018

Zeit Ort Event
10:00 – 11:00 Hs 1a Eröffnungsveranstaltung
Grußworte des Präsidiums der Freien Universität
Berlin, des Senats der Stadt Berlin, des Gesandten der Botschaft von Japan in Deutschland, Hrn. Yasushi Misawa, des Direktors des Japanischen Kulturinstituts Köln, Hrn. Masakazu Tachikawa,
der Vorsitzenden der GJF, Prof. Dr. Katja
Schmidtpott und Prof. Dr. Raji C. Steineck

(Musikalischer Rahmen: Fr. Taiko Saitō)
11:15 – 12:30 Hs 1a Diskussionsrunde:  „Die Situation der Sozial- und Geisteswissenschaften in Japan“

Diskussionsrunde mit Keiichi Aizawa (Universität Tsukuba), Ulrike Nennstiel (Hokusei Gakuen Daigaku) und Sven Saaler (Sophia-Universität), moderiert von Verena Blechinger-Talcott (Freie Universität Berlin)
12:30 – 14:00 vor -1.2009 Begrüßungsempfang
19:00 Japanische Botschaft in Berlin; 
Hiroshimastraße 6, 10785 Berlin
Empfang durch den Botschafter Japans in Deutschland

 

 

 

 

 

 


Donnerstag, 30.8.2018

Zeit Ort Event
12:30 - 14:00  0.2001 Für JSPS-Stipendiat*innen: JSPS-Empfang (Verpflegung: Buffet)
  2.2059 Shamisen-Konzert Shamisen Berlin e.V.
ab 18:00 2.2058 Mitglieder-Vollversammlung der Gesellschaft für Japanforschung e.V. – nur für GJF-Mitglieder (Einladung und Tagesordnung (folgen in Kürze))

 

 

 


Freitag, 31.8.2018

„Zukünftige Entwicklungen der Japanologie in deutschsprachigen Ländern“
Zeit Ort Event
12:45 – 14:00 2.2059 „Brownbag Workshop“: Drittmittel-Förderung für die Japanologie 
15:45 – 17:00 2.2058

„Zukünftige Entwicklungen der Japanologie in deutschsprachigen Ländern“

Diskussionsrunde mit David Chiavacci (Universität Zürich), Ina Hein (Universität Wien), Katja Schmidtpott (Ruhr-Universität Bochum), Raji C. Steineck (Universität Zürich), Cosima Wagner (Freie Universität Berlin) und Till Knaudt (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg), moderiert von Urs Matthias Zachmann (Freie Universität Berlin)

ab 17:00 2.2058 Schlussbemerkungen und Abschlussfeier 
(Musikalischer Rahmen: Gitarrenduo Bonadio)